Close

LachYoga

Was Lachyoga NICHT ist: Yogastellungen und lachen. 

Yoga bedeutet auch vereinigen. Wir wollen beim LachYoga unser grundloses Lachen entdecken und uns gleichsam mit anderen Menschen verbinden, denn ein Lächeln ist bekanntlich der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen. 

Du willst lachen lernen? Komm einfach vorbei, ich biete immer wieder Lachsessions an. 

Oder aber du buchst eine Lachyogasession für deine Feier. 

Für Firmen ist interressant, dass Lachyoga sehr schnell Stress abbaut und auch den optimalen Start einer Tagung bedeuten kann. 

Lachyoga ist ein einzigartiges Konzept, wo jeder ohne Witze, Humor oder Komödien lachen kann. Wir Lachyogis lachen ohne Grund!

Lachen wird als Übung in der Gruppe begonnen. Mit Blickkontakt und etwas kindlich-spielerischem Verhaltem wird das Lachen schnell echt und ansteckend.

Lach-YOGA wird deshalb so genannt, weil Lachübungen mit Atemübungen aus dem YOGA kombiniert werden. Dadurch nimmt der Körper mehr Sauerstoff auf und wir fühlen uns vitaler und gesünder.

Der Körper kann nicht zwischem simuliertem und echtem Lachen unterscheiden und wir profitieren so oder so, egal, wie gelacht wird.

LachYoga wurde 1995 von dem indischen Arzt Dr. Madan Kataria in einem Park in Indien mit nur fünf Menschen ins Leben gerufen. Heute gibt es Tausende von Lachclubs in über 72 Ländern. 

Günther Humer hat beim Aikido Seminar in Frankreich ganz zufällig seinen kräftigen herzhaften Löwenlacher entdeckt. Da er diesen auch für andere nutzbar machen wollte, absolvierte er im März 2014 die Ausbildung zum Certified Laughter Yoga Teacher beim Lachyoga-Gründer, Dr. Madan Kataria. 

Lachyogagründer Dr. Madan Kataria
und
Lachyogalehrer Günther Humer