Close

31. Mai 2019

Bewusst fasten

Fasten ist nicht gleich hungern oder eine JOJO-Diät einzulegen.
Einfaches Fasten beginnt schon mit der bewussten Ernährung. Verweile hierzu bewusst etwas länger bei den Obst- und Gemüseständen und wähle achtsam was du essen willst. Es ist bestimmt mehr für dich dabei.

Eine einfache Form des Fastens besteht darin einen Tag nichts zu essen und nichts trinken, was Kalorien hat. Also Wasser und Tee sowie der eine oder andere Kaffee sind in Ordnung.
Nach ca. 16 Stunden beginnt die Autophagie. Dann verdaut der Körper den Müll den er angesammelt – vor allem Krebszellen und Krankheitserreger.

Wenn die Fastenphase auch etwas schwer fällt, kann man sich bei den ersten Versuchen mit einem Salat am Abend aushelfen.

Wer einen geeigneten Tag zum Fasten gefunden hat, bleibt am besten jede Woche bei diesem, damit sich der Körper schnell darauf einstellen kann.

Wer mehr über seine Ernährung oder einen gesunden Verdauungstrakt erfahren will, vereinbart einfach einen Termin mit uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.